Feuerwehreinsatz im November 2007

Am 12. November 2007 wurde um 11:00 Uhr die Freiwillige Feuerwehr Borstel-Hohenraden alarmiert!
Ein Jugendlicher Modellflieger der Flugtechnischen Gemeinschaft Borstel-Hohenraden e.V. hatte sein Modellflugzeug verloren. Es war in einen Baum geflogen und der Pilot wollte es ohne Hilfe aus dem Baum bergen. In Folge der langen Regenfälle war er in dem Geäst des Baumes ins Rutschen gekommen und hatte sich dabei Schnittwunden und einen Knochenbruch an der rechten Hand beigefügt. Er konnte sich nicht mehr aus dem Baum befreien.

Die Mädchen und Jungen der Freiwilligen Feuerwehr Borstel-Hohenraden üben jedes Jahr unter Aufsicht erfahrener Gruppenführer den Einsatz unter realistischen Bedingungen. Die Arbeit wird noch durch den langsam einsetzenden Stress erschwert, denn die Mitglieder der Jugendfeuerwehr leben in der Wache an der Quickborner Straße und sind durch ständige Einsatzbereitschaft und Einsatz stark gefordert.

Blitzschnell wurde am Einsatzort auf dem Modellflugplatz gehandelt, der Unfallort wurde abgesichert, dem Verletzten noch im Baum Mut zu gesprochen und professionell versorgt.

.....dann kam von der Einsatzleitung: „Übungsende“!

Ein Szenario, das Gänsehaut macht und „Gott sei Dank“ nur eine Übung!  


Lothar Wendt
1. Vorsitzender

Zum Seitenanfang